Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit?

Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit
Fazit: Die meisten Türen bleiben gechlossen – An Gründonnerstag und Karsamstag dürfen also nur die Unternehmen ihre Arbeit verrichten, die normalerweise auch an Sonn-und Feiertagen arbeiten dürfen. Eine Ausnahme besteht zum einen für Lebensmittelmärkte.

Ist der Gründonnerstag ein Ruhetag?

Ist Gründonnerstag ein gesetzlicher Feiertag? – Ist Gründonnerstag ein Feiertag in Bayern? Ist Gründonnerstag ein Feiertag in BW? Egal ob Bayern, Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen : Der Gründonnerstag ist in ganz Deutschland kein gesetzlicher Feiertag.

Warum gibt es einen Ruhetag?

Allgemeines – Der Ruhetag ist auf den Sabbat zurückzuführen ( hebräisch שבת, ʃaˈbat, „Ruhetag”, „Ruhepause”). Er war nach der biblischen Überlieferung der Ruhetag Gottes, In sechs Tagen erschuf Gott alle Dinge, am siebten Tag, dem „ersten Tag der Woche” ( Mt 28,1 EU ), ruhte er ( 1 Mos 2,2-3 EU ).

  • Die Christen versammelten sich an diesem Tag zu abendlichen Mahlfeiern, um der Auferstehung ihres Herrn zu gedenken ( Lk 24,30-43 EU ).
  • Deshalb soll auch der Mensch nach sechs Arbeitstagen am siebten Tag einen Ruhetag halten.
  • Aiser Konstantin verband im Jahr 321 die Feier des Gottesdienstes mit dem arbeitsfreien Ruhetag am Sonntag ; in der Folge dessen war gegen Ende des 4.

Jahrhunderts der Sonntag als christlicher Ruhetag etabliert. Diese Tradition findet sich heute noch in allen christlich geprägten Staaten wieder. Die Internationale Arbeitsorganisation schuf mit der Internationalen Arbeitskonferenz ein Organ, das im Jahre 1921 mit der dritten Konferenz in Genf unter anderem den Vorschlag eines wöchentlichen Ruhetages in gewerblichen Handelsbetrieben annahm.

Was ist ein Ruhetag in Deutschland?

Ruhetag – Wikipedia Ruhetag ist:

im Alltagsleben ein arbeitsfreier Tag wie der oder auch der Sonnabend (Samstag, ursprünglich ) im Wirtschaftsleben ein Wochentag, an dem ein bestimmtes Geschäft (besonders Gaststätten) geschlossen hat, siehe in der Schweiz ein Feiertag, der nicht auf Grundlage des Bundesarbeitsgesetzes „den Sonntagen gleichgestellt” ist, sondern ausschließlich aufgrund kantonaler Festlegungen arbeitsfrei ist, siehe im Radrennsport ein rennfreier Tag während eines Etappenrennens, siehe

Siehe auch: – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen Dies ist eine zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Abgerufen von „” : Ruhetag – Wikipedia

Was bedeutet Ruhetag in der Schweiz?

Was sind Ruhetage, was sind Ersatz-Ruhetage? – Das Arbeitsgesetz definiert die Arbeitszeiten wie folgt:

Es gilt eine wöchentliche Höchstarbeitszeit von 45 bzw.50 Stunden. Es gilt grundsätzlich ein Verbot von Nacharbeit. Es gilt grundsätzlich ein Verbot von Sonntagsarbeit (dazu zählen auch die gesetzlichen Feiertage).

Aus dieser Definition folgt somit, dass an einem Tag in der Woche nicht gearbeitet werden muss. Diesen Tag bezeichnet man als Ruhetag, In aller Regel gilt der Sonntag als Ruhetag (Artikel 21 Absatz 1 Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz). Mittlerweile ist bei einem grossen Teil der Arbeitnehmenden Usus, dass auch an einem Samstag nicht gearbeitet wird.

Kann ich am Gründonnerstag arbeiten?

Gründonnerstag Feiertag, Ruhetag & Tanzverbot: Wann und für wen? – Prinzipiell ist der Gründonnerstag in Deutschland, Österreich und Schweiz kein gesetzlicher Feiertag. Im Jahr 2022 fallt der Gründonnerstag auf Donnerstag, den 14. April. Da es kein Feiertag ist, muss an diesem Tag normal gearbeitet werden, die Geschäfte haben auf und ihr könnt einkaufen. Trotzdem gibt es Einschränkungen:

In Hessen müssen alle Geschäfte am Gründonnerstag spätestens um 20:00 Uhr schließen. In Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ist der Gründonnerstag ein „ stiller Tag ” und deshalb gilt zu bestimmten Uhrzeiten ein Tanzverbot, Dieses Tanzverbot gilt am darauffolgenden Karfreitag dann ebenfalls – dann meist sogar den ganzen Tag.

Was darf man am Gründonnerstag nicht machen?

Was ist verboten? – Im NRW-Landesgesetz ist geregelt, dass es bereits am Gründonnerstag ab 18 Uhr still ist: Es gilt ein öffentliches Tanzverbot. Offiziell darf es erst am Karsamstag ab 6 Uhr wieder lauter werden. Am Karfreitag selbst bleiben die Geschäfte zu, auch Wettbüros.

Warum Gründonnerstag kein Ruhetag?

Ruhetage sind arbeitsfrei – Der Begriff “Ruhetag” legt nahe, dass die beiden fraglichen Tage ähnlich wie ein Feiertag behandelt werden könnten. Denn ein “Ruhetag” ist laut Arbeitsrecht ein Wochentag, an dem nicht gearbeitet wird. “Der Gründonnerstag wird als zusätzlicher Ruhe- also Feiertag definiert, am Karsamstag dürfen nur Lebensmittelgeschäfte öffnen”, schreibt etwa Rechtsanwalt Thomas Stadler auf Twitter zu dem Beschluss.

  1. Auf die Frage, ob “Ruhetag” gleichbedeutend mit “gesetzlicher Feiertag” sei, antwortete Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstagmorgen im Deutschlandradio: “Nicht ganz, aber so etwas ähnliches”.
  2. Der Begriff sei “definiert im Arbeitsschutzgesetz, glaube ich, irgendwo steht es drin, aber es war heute früh um halb drei, als wir angefangen haben, darüber zu diskutieren”.
See also:  Ab Wann Attest Arbeit?

Genaueres werde heute noch geklärt. “Da treffen sich heute noch mal die Chefs der Staatskanzleien und eventuell noch mal die Ministerpräsidenten heute Abend, um das Ganze noch mal genau auszudefinieren.” Klar sei: Alles, was nicht dringend lebensnotwendig sei, solle heruntergefahren werden. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Die Bundesländer wollen sich also noch am Dienstag besprechen, was sie da genau beschlossen haben. Es scheint aber tatsächlich auf einen prinzipiell arbeitsfreien Gründonnerstag und Ostersamstag hinauszulaufen. Die niedersächsische Staatskanzlei schreibt in einer aktuellen Mitteilung dazu: “Fünf Tage harter Lockdown über Ostern, Geschäfte sollen von Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag geschlossen werden. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach in einem Statement zudem von Ausnahmen für die Industrie: “Ich sage es jetzt mal auch in Richtung unserer Wirtschaft, unserer Industrie, da gibt es Bereiche, da kann man nicht einfach mal einen Tag aussetzen, weil einfach Öfen runtergefahren müssen und und und.

Gründonnerstag Ruhetag Bundesregierung Coronavirus Feiertag Ostern Ostermontag Ostersamstag Dietmar Woidke

Was darf man am Ruhetag machen?

Darf man sonntags Rasen mähen, bohren und hämmern? – In Deutschland gelten dem Mietrecht zufolge an Sonn- und Feiertagen ganztägig Ruhezeiten. Das bedeutet: Haushaltsgeräte nutzen oder im Garten arbeiten darf man dann nur, wenn die Geräusche nicht über Zimmerlautstärke hinausgehen.

Was darf man am Ruhetag?

Sonntagsruhe – Was ist erlaubt, was verboten? – Rechtsanwaltskanzlei Wiebke D. Krause Sonntagsruhe ist die gesetzlich geschützte Ruhe am grundsätzlich arbeitsfreien Sonntag. Die Ruhezeit umfasst anders als bei Werktagen nach den Vorschriften der einzelnen Bundesländer und Gemeinden regelmäßig nicht nur die Zeit zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr bzw.07:00 Uhr, sondern den ganzen Tag.

  • Wer diese Ruhe stört, kann zivilrechtlich in Anspruch genommen werden.
  • In der Regel handelt es sich hierbei um einen Unterlassungsanspruch, der verhindert, dass vom sogenannten Störer noch weitere Störungen zu Lasten des Betroffenen ausgehen.
  • Unabhängig hiervon kann gegen den Störer ein Bußgeld wegen Ruhestörung verhangen werden.

Dieses beläuft sich nicht selten auf einen dreistelligen Betrag. In Extremsituationen sowie Wiederholungsfällen kann der Störer durch die zuständige Polizeibehörde sogar aus der eigenen Wohnung verwiesen werden. Dies gilt nicht nur, wenn der Störer Mieter einer Wohnung ist Ist der Störer Mieter einer Wohnung, muss er unter Umständen sogar mit einer Abmahnung, schlimmstenfalls mit einer Kündigung des Mietverhältnisses rechnen.

Doch was ist überhaupt verboten und was erlaubt? Hier gilt die Faustregel, dass in geschlossenen Räumen die sogenannte Zimmerlautstärke und im Freien 50 Dezibel nicht überschritten werden dürfen. Die Ausübung mancher Tätigkeiten wie Rasenmähen und Heckeschneiden sind laut dem geltenden Bundesimmisionsschutzgesetz sogar ausdrücklich nicht erlaubt.

Werden auch Sie in Ihrer sonntäglichen Ruhe gestört, stellen wir dies für Sie ab. Kontaktiere Sie uns und wir helfen Ihnen in ihrer akuten Lebenssituation. : Sonntagsruhe – Was ist erlaubt, was verboten? – Rechtsanwaltskanzlei Wiebke D. Krause

Was bedeutet der Ruhetag für Unternehmen?

Das bedeutet Ruhetag – Grundsätzlich ist ein Ruhetag in Deutschland laut Arbeitsrecht ein Wochentag, an dem nicht gearbeitet wird. Das heißt, dass an einem Ruhetag in Deutschland Arbeitnehmer zunächst einmal frei haben sollten, um zu ruhen.

Im Alltag bekannt sind zum Beispiel der blaue Montag in Friseurläden, oder auch Ruhetage (heute geschlossen) in der Gastronomie. Geschichtlich geht die Idee des Ruhetags bis zurück ins alte Testament der Bibel. Schließlich machte sogar Gott am siebten Tag nach Erschaffung aller Dinge einen Tag Pause. Zu großem Interesse führte der Begriff “Ruhetag” als Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten während der Corona-Pandemie 2021 Gründonnerstag und Karsamstag buchstäblich über Nacht zu einmaligen Ruhetagen erklärt hatten, um die Infektionszahlen in der 3. Welle nicht weiter anwachsen zu lassen. Jeder fragte sich: Muss ich arbeiten oder nicht? Zwei Tage später erkannte Merkel die Fehlentscheidung und kippte das undurchdachte Vorhaben wieder. “Einzig und allein mein Fehler”: Merkel entschuldigt sich bei den Bürgern (Video) Offene Fragen: So beurteilte Arbeitsrechtler Marc-Oliver Schulze vor der Rücknahme der Osterruhe durch Merkel die Situation Generell ist ein Ruhetag ist in Deutschland vergleichbar mit einem Sonntag, der ebenfalls in der Regel arbeitsfrei ist. Einzelhandel und Supermärkte haben an Ruhetagen nicht geöffnet. Tankstellen bleiben dagegen meist geöffnet. Je nach Unternehmen kann es Ausnahmen und Sondererlaubnisse geben. Informieren Sie sich also zur Sicherheit bei ihrem Arbeitgeber. Zum Beispiel sind Sondergenehmigungen für Polizei, Rettungssanitäter oder Personal im Krankenhaus möglich. Das Arbeitszeitgesetz sieht vor, dass Arbeitnehmer Anspruch auf einen Ersatzruhetag haben, wenn sie an Sonn- oder Feiertagen arbeiten müssen. Je nach Bundesland sind teilweise auch individuelle Regelungen für Ruhetage möglich. Informieren Sie sich am besten bei den zuständigen Behörden, ob es für Ihr Land spezielle Beschlüsse gibt.

See also:  Was Bedeutet Arbeit Für Mich?

An Ruhetagen sollte nicht gearbeitet, sondern geruht werden. imago images / ingimage

Wie viele Ruhetage pro Woche Arbeit?

Page 2 – Die Arbeitgeber dürfen uns an 7 Tagen einer Woche arbeiten lassen. Doch als Ersatz für Arbeit am Sonntag müssen sie uns alsbald einen anderen Tag frei geben. Wer an 6,1 oder gar 6,2 Tagen im Wochendurchschnitt beschäftigt wird, kann sicher sein: Das geht nicht mit rechten Dingen zu.

  1. § 11 Ausgleich für Sonn- und Feiertagsbeschäftigung (3) Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren ist.
  2. Im und (Uniklinika §§ 41-43) wird dies noch enger gefasst: Regelmäßige Arbeitszeit (3) Beschäftigte, die regelmäßig an Sonn- und Feiertagen arbeiten müssen, erhalten innerhalb von zwei Wochen zwei arbeitsfreie Tage.

Hiervon soll ein freier Tag auf einen Sonntag fallen. Der zweite arbeitsfreie Tag, welcher nicht auf einen Sonntag fallen muss, ist offensichtlich als Ersatzruhetag im Sinne § 11 ArbZG gemeint.

Wie oft darf man 6 Tage in der Woche arbeiten?

4. Wie viele Arbeitsstunden pro Monat sind erlaubt? – Nimmt man die maximal erlaubte wöchentliche Arbeitszeit von 48 Stunden als Grundlage, kommt man auf 206,4 Stunden im Monat, Wie erwähnt sind aber auch Arbeitszeiten von 10 Stunden pro Tag zulässig, wenn die Mehrarbeit innerhalb der nächsten 24 Wochen ausgeglichen wird.

Ist der Gründonnerstag ein ganz normaler Arbeitstag?

Ist Gründonnerstag ein gesetzlicher Feiertag? – Gründonnerstag ist in Deutschland kein offizieller Feiertag. Für Arbeitnehmer ist Gründonnerstag also in der Regel ein ganz normaler Arbeitstag. In einigen Bundesländern zählt der Gründonnerstag jedoch zu den stillen Feiertagen, an denen etwa ein Tanzverbot gilt:

Bayern (2-24 Uhr)Baden-Württemberg (18-24 Uhr)Hessen (4-24 Uhr)Niedersachen (5-24 Uhr)Nordrhein-Westphalen (18-24 Uhr)Rheinland-Pfalz (4-24 Uhr)Saarland (4-24 Uhr)

Was ist an Gründonnerstag erlaubt?

Fazit: Die meisten Türen bleiben gechlossen – An Gründonnerstag und Karsamstag dürfen also nur die Unternehmen ihre Arbeit verrichten, die normalerweise auch an Sonn-und Feiertagen arbeiten dürfen. Eine Ausnahme besteht zum einen für Lebensmittelmärkte.

Was darf ich an Gründonnerstag?

Gründonnerstag-Bräuche – Alten Bräuchen zufolge essen einige Menschen am Gründonnerstag vor allem grünes Gemüse wie Kohl, Nesseln und Salate. Während der Karwoche gelten strenge Fastenvorschriften, die mit dem grünen Mahl eingehalten werden. Es gibt aber auch abergläubische Theorien, die besagen, dass mit dem Verzehr der grünen Nahrungsmittel die Kraft des Frühlings aufgenommen wird und so ein heilvolles Jahr bevorstünde.

Ein anderer Brauch besagt, dass Eier, die an diesem Tag gelegt werden, besonders viel Glück bringen. Während die Kinder in der Oberlausitz von Tür zu Tür ziehen und – wie an Halloween – um Süßigkeiten bitten, bringt es in Mühlhausen offenbar Glück, wenn jeder Einwohner an diesem Tag eine Brezel isst.

Andernfalls drohen Eselsohren, so der Aberglaube. : Gründonnerstag: Traditionen und Bräuche – SAT.1 Ratgeber

Ist Gründonnerstag frei für alle?

Gründonnerstag in Deutschland Wenngleich dem Gründonnerstag in kirchlicher Hinsicht große Bedeutung zukommt, handelt es sich in Deutschland um keinen gesetzlichen Feiertag. Der Tag, der auch als Hoher Donnerstag, heiliger Donnerstag oder Palmdonnerstag bekannt ist, zählt neben und Karsamstag zu den Kartagen bzw. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Der Gründonnerstag ist der Tag des letzten Abendmahls Jesu.

Ist es erlaubt an Karfreitag zu arbeiten?

Arbeiten an Feiertagen – Karfreitag und Ostermontag – beides sind gesetzliche Feiertage, weshalb die meisten Arbeitnehmer an diesen Tagen nicht arbeiten müssen und zu Hause bleiben dürfen. Dies ist in § 9 Abs.1 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) geregelt. Darin steht geschrieben, dass Arbeitnehmer an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24 Uhr nicht beschäftigt werden dürfen.

Doch das gesetzliche Beschäftigungsverbot an Feiertagen gilt nicht für jeden. Es gibt Ausnahmen, und zwar dann, wenn die „Sonntags- oder Feiertagsarbeit zur Befriedigung täglicher oder an diesen Tagen besonders hervortretender Bedürfnisse der Bevölkerung erforderlich ist.” Diese Reglung findet sich in § 13 Abs.1 S.2a ArbZG.

In § 10 ArbZG wird außerdem geregelt, für welche Arbeitnehmer diese Ausnahme gilt. Das sind beispielsweise Angestellte im Sicherheitsdienst, Mitarbeiter in Gaststätten, Rettungsdienste, Arbeiter in Pflegeheimen und Mitarbeiter bei bestimmten Veranstaltungen. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Bildquelle: www.istockphoto.com / Andrii Zastrozhnov

Was ist an einem stillen Feiertagen verboten?

Antwort: – Karfreitag gilt nach biblischer Überlieferung als Todestag Jesu Christi und ist damit einer der wichtigsten kirchlichen Feiertage, Der Tag gilt, wie beispielsweise auch der Buß- und Bettag oder Allerheiligen, als besonders schützenswert. Die Feiertagsgesetze oder Verordnungen der Länder sprechen von stillen Feiertagen,

See also:  Was Ist Agentur Für Arbeit?

Ist der Gründonnerstag für alle frei?

Geschichte – Einer der ältesten Feiertage Deutschlands, der bereits seit 1500 Jahren gefeiert wird, ist der Gründonnerstag. Er ist der letzte Tag vor Karfreitag und kein gesetzlicher Feiertag, sondern ein kirchlicher und beweglicher Feiertag. Seit dem 12.

Jahrhundert ist er die volkstümliche Bezeichnung für das letzte Abendmahl. Das letzte Abendmahl nahm Jesus zusammen mit seinen 12 Jüngern am Tag vor seiner Kreuzigung ein. Besondere Bedeutung trägt dieses Abendmahl, weil Jesus hier die Eucharistie begründete: Er brach das Brot und trank gemeinsam mit seinen Jüngern aus demselben Kelch.

Brot und Wein wurden sogar zu den Symbolen des gesamten Christentums. Im christlichen Glauben hat das letzte Abendmahl eine doppelte Bedeutung: Einerseits starb Jesus am nächsten Tag am Ölberg durch den Verrat von Judas, anderseits läutet er einen Anfang ein, die Auferstehung und ein Leben nach dem Tod.

  1. Der Ursprung des Namens Gründonnerstag ist umstritten und nicht vollständig geklärt: Es liegt nahe, dass er sich aus dem mittelhochdeutschen Wort „greinen” oder „grienen” ableitet, das so viel wie „weinen” bedeutet.
  2. Hier würde ein Zusammenhang zu der Wiedereingliederung der Büßer bestehen, die als Weinende bezeichnet wurden.

Möglicherweise stammt der Name jedoch von der Farbe „Grün”, da im Mittelalter an diesem Tag grüne Messgewänder getragen wurden. Aber auch der Brauch, an diesem Tag grüne Frühlingskräuter zur Stärkung zu genießen, steht in engem Zusammenhang mit der Namensgebung.

Warum Gründonnerstag kein Ruhetag?

Ruhetage sind arbeitsfrei – Der Begriff “Ruhetag” legt nahe, dass die beiden fraglichen Tage ähnlich wie ein Feiertag behandelt werden könnten. Denn ein “Ruhetag” ist laut Arbeitsrecht ein Wochentag, an dem nicht gearbeitet wird. “Der Gründonnerstag wird als zusätzlicher Ruhe- also Feiertag definiert, am Karsamstag dürfen nur Lebensmittelgeschäfte öffnen”, schreibt etwa Rechtsanwalt Thomas Stadler auf Twitter zu dem Beschluss.

  • Auf die Frage, ob “Ruhetag” gleichbedeutend mit “gesetzlicher Feiertag” sei, antwortete Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstagmorgen im Deutschlandradio: “Nicht ganz, aber so etwas ähnliches”.
  • Der Begriff sei “definiert im Arbeitsschutzgesetz, glaube ich, irgendwo steht es drin, aber es war heute früh um halb drei, als wir angefangen haben, darüber zu diskutieren”.

Genaueres werde heute noch geklärt. “Da treffen sich heute noch mal die Chefs der Staatskanzleien und eventuell noch mal die Ministerpräsidenten heute Abend, um das Ganze noch mal genau auszudefinieren.” Klar sei: Alles, was nicht dringend lebensnotwendig sei, solle heruntergefahren werden. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Die Bundesländer wollen sich also noch am Dienstag besprechen, was sie da genau beschlossen haben. Es scheint aber tatsächlich auf einen prinzipiell arbeitsfreien Gründonnerstag und Ostersamstag hinauszulaufen. Die niedersächsische Staatskanzlei schreibt in einer aktuellen Mitteilung dazu: “Fünf Tage harter Lockdown über Ostern, Geschäfte sollen von Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag geschlossen werden. Was Heißt Ruhetag Am Gründonnerstag Arbeit Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach in einem Statement zudem von Ausnahmen für die Industrie: “Ich sage es jetzt mal auch in Richtung unserer Wirtschaft, unserer Industrie, da gibt es Bereiche, da kann man nicht einfach mal einen Tag aussetzen, weil einfach Öfen runtergefahren müssen und und und.

Gründonnerstag Ruhetag Bundesregierung Coronavirus Feiertag Ostern Ostermontag Ostersamstag Dietmar Woidke

Was ist an Gründonnerstag erlaubt?

Fazit: Die meisten Türen bleiben gechlossen – An Gründonnerstag und Karsamstag dürfen also nur die Unternehmen ihre Arbeit verrichten, die normalerweise auch an Sonn-und Feiertagen arbeiten dürfen. Eine Ausnahme besteht zum einen für Lebensmittelmärkte.

Sind alle Feiertage Ruhetage?

Defi­ni­ti­on: Was ist ein Ruhetag? – Im Arbeitsrecht ist ein Ruhetag schlicht ein Wochentag, an dem ein Arbeitnehmer nicht arbeiten muss, sondern frei hat. Welche Tage das sind, kommt jeweils auf die Branche und auf den Arbeits- oder Tarifvertrag an. Gilt vertraglich eine Fünftagewoche, dann ist in der Regel der Samstag ein solcher Ruhetag – wenngleich er arbeitsrechtlich grundsätzlich ein Werktag ist,

Zu den Ruhetagen zählen gemäß § 9 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) auch grundsätzlich Sonntage und gesetzliche Feiertage, An diesen Tagen dürfen Arbeitnehmer also eigentlich nicht beschäftigt werden. Das ist natürlich nicht überall so umzusetzen: In Pflegeheimen und Krankenhäusern sowie bei Notdiensten etwa muss der Betrieb auch an Sonn- und Feiertagen laufen.

In vielen Unternehmen ist zudem Schichtarbeit rund um die Uhr üblich. Welche arbeitsrechtlichen Regelungen für diese Fälle gelten, erfährst du detailliert in diesem Streitlotse-Ratgeber: ” Sonntagsarbeit – diese Regeln sollten Arbeitnehmer kennen “.

Adblock
detector